SAB Termine

loader

Nächste Termine

31Mai
31.05.2018
Fronleichnam
1Jun
01.06.2018 08:15 - 09:45
5a
1Jun
01.06.2018 08:15 - 09:45
5a KA Deutsch
6Jun
06.06.2018 15:30 - 17:00
Feuerwehr AG

Seit ihrer Gründung ist die SAB ein Ort der Begegnung – Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer aus aller Herren Länder begegnen sich seit nunmehr vier Jahren auf unserer Schule. Die meisten von uns eint die Sprache – wir verständigen uns auf Deutsch!

 

Jährlich aber sind Millionen von Familien aus diversen Gründen gezwungen ihre Heimat zu verlassen. Sie suchen einen besseren, sichereren Ort um ihre Kinder großzuziehen. Einige dieser Familien finden letztendlich auch den Weg zu uns und bereichern damit unser Leben an der SAB. Zu Beginn lernt man sie noch als IVK-Schüler kennen – Schüler der Internationalen Vorbereitungsklasse. Der „Integrationsprozesses“ setzt sich in Gang. Ein Gang, der vor allem für die Kinder unterür  Umständen schwer sein kann – keine bekannten Gesichter, keine bekannte Sprache (oder Schrift), keine Möglichkeit sich außerhalb des Elternhauses verständlich mitzuteilen. Aber die Emotionen, die der Sport hervorbringt lässt die Gesichter sprechen – man leidet mit, man freut sich zusammen, man erschöpft miteinander. Und schon ist eine Brücke geschaffen. Man begegnet sich…

Schnitt!

Es ist der 21.Februar 2018. Sieben Schüler der SAB treten die Reise zur Sportschule Wedau an, wo das erste IVK-Futsalturnier für die Jahrgänge 5, 6 und 7 ansteht. Zum Ereignis geladen hat Herr Horst Nelles, seines Zeichens Schulsportberater. Die treibende Idee war, eine Integration der IVK-Schüler durch gezielte Sichtung und Kontaktaufnahme zu Sportvereinen zu fördern. Das Futsalturnier ist dabei ein Pilotprojekt, weitere Sportarten sollen folgen. Dem Aufruf folgten die Sekundarschule Rheinhausen, die Sekundarschule Hamborn und die Gesamtschule Globus. Die Schüler wissen nicht viel von der Idee – für sie soll der Spaß am Spiel im Vordergrund stehen und ein Fairplay-Gedanke, bei dem es auch nicht um Punkte und Pokale sondern um ein Miteinander. Und die Sprache die alle eint ist - Deutsch!

Die SAB verfolgt dazu eigene „Integrationspläne“ – die IVK-Jungs Sofyan Suleyman, Suleyman Suleyman, Mustafa Mayati, Sarkawt Gromehe und Qussay Al Kheder bekommen Unterstützung von Michael Ukaoma und Osman Soggukkan. Offiziell gab es keine Torwertung, aber ob die Kinder auf unserem berühmten Tartanplatz bolzen oder in der mit Parkettboden ausgelegten Halle in der Sportschule Wedau spielen – die Jungs wissen was ein Tor ist und zählen munter mit! J

Zumindest die Globus-Schule zählt im ersten Spiel fleißig. Die SAB-Kicker scheinen erschlagen vom Ambiente, gegen die teils langen Kerle klingelt es ganze 4x im Kasten von Osman Soggukkan – und dabei ist er bester Mann im Team! Das 0:4 ist eine herbe Klatsche für die Jungs, die nach eigenen Angaben die Nacht zuvor schlecht schlafen können und mit den Gedanken beim Spiel sind. Doch statt die Köpfe hängen zu lassen, bestreiten sie das zweite Gruppenspiel deutlich engagierter und die Rheinhausener Sekundarschule kann sich glücklich schätzen ein 0:0 aus dem Spiel mitzunehmen. Nach nun 2 Spielen und insgesamt 20 Spielminuten scheint das gegnerische Tor wie verhext. Doch es ist ausgerechnet unser Jüngster, Suleyman Suleyman aus der 5e, der den Fluch durchbricht und den Hamborner Torwart überlistet. Was folgte waren Chancen im Minutentakt, die Hamborner waren überfordert. Das 3:0 war standesgemäß und Platz 3 nach der Hinrunde gesichert.

Aber es gab noch eine Rückrunde – und der erste Gegner hieß erneut Gesamtschule Globus. Die SABler waren nicht wiederzuerkennen. Mutig und fest entschlossen das Hinspiel vergessen zu machen drückten sie von Beginn an, immer angeführt vom Kapitän Sofyan Suleyman und seinem kongenialen Partner Qussay Al Kheder, der keinen Ball verloren gab, im Mittelfeld das Spiel der eigenen Mannschaft antrieb und das der Gegner gnadenlos durchkreuzte. Sofyans 1:0 wurde schnell egalisiert, doch Michael Ukaoma legte zum 2:1 nach. Das 3:1 erneut durch Sofyan sah nach einer Vorentscheidung aus, doch Globus gab sich nicht auf. Dem Anschlusstreffer zum 2:3 folgten weitere Chancen, die Torwart Mustafa Mayati ein ums andere Mal mit Hilfe seiner Vordermänner entschärfte. Das 3:2 hatte Kraft gekostet, aber es sollte sich lohnen. Denn auch die letzten beiden Spiele wurden gewonnen (3:1 und 4:1) und somit am Ende die Tabellenspitze erobert.

Vor anwesenden Futsal-Spielern aus China und den Verantwortlichen aller anwesenden Schulen stach wohl Sofyan mit seinen 7 Toren und unermüdlichen Einsatz am meisten hervor. Aber eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied – und davon gab es keins. Die Truppe kann stolz auf das Geleistete sein, als Verantwortlicher ist man das allemal.

Der eigentliche Star des Turniers war allerdings die Stimmung. Das Turnier verlief in einer äußerst respektvollen Atmosphäre, in der Fouls zu Handshakes und weiter zu Smalltalks führten – ohne den Geist des Wettkampfs zu vernachlässigen.

Nach dem Futsal-Turnier halten wir Ausschau nach der nächsten Möglichkeit die bunte Fahne der SAB hochzuhalten. Und wer weiß, wer bis dahin den Weg zu uns gefunden haben wird. Wer es auch sein mag, unsere Gemeinschaft wird sie mit offenen Armen empfangen.

PS: Sie fragen sich was Futsal eigentlich ist? Futsal ist Hallenfußball ohne Bande, vereinfacht gesagt. Es gelten angepasste Regeln und auch der Spielball weißt besonderes Sprung- und Flugverhalten auf. Für mehr Infos schauen Sie bitte hier:

http://www.nordfv.de/spielbetrieb/futsal/was-ist-futsal/

2018_02_22_...
2018_02_22_futsal 2018_02_22_futsal
2018_02_22_...
2018_02_22_futsal 2018_02_22_futsal
2018_02_22_...
2018_02_22_futsal 2018_02_22_futsal
2018_02_22_...
2018_02_22_futsal 2018_02_22_futsal
2018_02_22_...
2018_02_22_futsal 2018_02_22_futsal
2018_02_22_...
2018_02_22_futsal 2018_02_22_futsal
2018_02_22_...
2018_02_22_futsal 2018_02_22_futsal
2018_02_22_...
2018_02_22_futsal 2018_02_22_futsal
2018_02_22_...
2018_02_22_futsal 2018_02_22_futsal